Rocky

      So und nun stell ich euch mein Pferdchen vor
      Rocky ist ein Ungarisches Warmblut wurde mir gesagt....aber dem möchte ich, dank diesem Forum, auf den Grund gehen..
      Er ist ein 10-Jähriger Wallach..ein wunderschöner Brauner.
      Ich habe ihm am 30.Juli gekauft von einem Händler.
      Als ich ihn in seiner Box gesehen habe wusste ich-den will ich. Trotzdem dass er gebissen hat...ich habe ihn dann also mal Probegeritten..er hat traumhafte Gänge...als ich dann aus dem Roundpen heraus ging-ins Gelände-sahs schon ein bisschen anders aus...er ist ziemlich stur und eigensinnig..was heissen soll- ich hatte 5Minuten bis ich ihn weiterbrachte..er konnte auch fast nicht gerade aus gehen..aber irgendwie war mir das alles egal....3 Tage später haben wir ihn verladen und gekauft...
      Leider weiss ich vom Händler nicht mehr als dass er zuvor einem alten Opi gehört hat und er mit ihm gefahren sei...
      Papiere und Pass hat er natülich nicht..aber Hals-Brandzeichen..nur weiss ich im Moment nur den Jahrgang..2001..die anderen sind nicht so eindeutig zu identifizieren.Aber auf jeeeden Fall will ich alles über ihn herausfinden.

      Bis vor 1.5 Wochen stand er noch in einer Boxe mit täglichem Weidegang. Nun steht er in einem wunderschönen Offenstall- es gefällt ihm dort super. :thumbsup: Er läuft jetzt Barhuf...bis jetzt konnte ich nur positive Veränderungen bemerken.

      Rocky ist ein absoluter Tester. Und ein absoluter Stuurkopf...Es gab Momente da hätte ich ihn am liebsten auf den Grill geschossen X(
      Ich mach Witze..ich bin Vegetarierin..nein er hatte mich schon fast soweit, dass ich ihn wieder verkauft hätte. Er ist vor mir gestiegen und hat mich geschlagen...wie gesagt ist er ein Beisser..und er hat immer wieder probiert mich einzuquetschen. Es wurde richtig gefährlich. Mit Hilfe meiner Freundin und viel Bodenarbeit- kams zu Besserungen.

      Ich habe vor 2Wochen mit ihm mein erstes Military Training absolviert..juhui..er hats grossartig gemacht. ich will ihn als freizeitpferd und trotzdem einbisschen mti ihm springen und Dressur machen.

      So und nun noch ein paar Fotos..
      Dateien
      ein sehr schönes Pferd hast du da :)

      geb ihn nicht auf was das beißen und sclagen so angeht - wer weiß was er alles in der "alten schule des herren" so erlebt hat... er is ja noch jung genug zu lernen das es auch schöne seiten am leben gibt ;)

      oh fuck - hier schneeits 8|

      äääähm... wo war ich? ^^

      kannst du erahnen was er noch gebrannt bekommen hat? wenn du fotos von ihm im sommerfell hast mit dem brand kannst sie ja mal einstellen - vielleicht haben wir hier wen mit adleraugen der was sieht :D
      Dankedanke

      Ja das ist so, leider habe ich keine Ahnung was er alles erlebt hat.
      da ich krank bin-hatte ich genügend zeit jedes einzelne Foto dass ich von ihm habe genau unter die lupe zu nehmen...aber es ist immer die mähne im wege oder es wird dann zu unscharf.
      mir ist etwas mit einem K..aber wir waren uns schondamals nicht sicher was es genau heissen sollte.
      sobald ich endlich wieder aus dem bett komme...werde ich genau nachsehen.
      es wäre also möglich, dass wenn ich die zwei buchstabe hätte und noch die zahl von der rechten alsseite..könne man heruasfinden von wo er kommt und co...vielleicht sogar den stammbaum??
      Glückwunsch zum Färd und ja, die Ungarn verzeihen leider nur sehr selten wenn sie etwas schlechtes erlebt haben - war bei meinem genauso.

      Er wollte mich zwar nicht zerquetschen aber in der Box mutiert er zum Untier und fängt an zu schnappen + herpratzeln (hinschlagen)

      Ich durfte am Anfang auch 45 Minuten erstmal nachlaufen bevor ich überhaupt hin durfte und dann ging er nicht mit *g* Beim reiten das Gleiche.
      Beim reiten an sich war er immer sehr brav - deswegen kommt mir deine Geschichte sehr bekannt vor hehe

      Wenn du magst kannst auch probieren ihn zu rasieren?!
      Glaubt mir-ich war auch überfordert.aber ich glaub nun hab ich einen trick. zuerst gab ich ihm immer eins aufs mal...vergebens..es verschlimmerte sich nur...und noch vieles anderes habe ich ausprobiert. jetzt habe ich angefangen ihn auch zu klemmen..das gefällt ihm gaar nicht-und er ist immer sehr erstaunt-dass ich auch klemmen kann. jetzt wird es immer weniger mit dem beissen. neuen personen gegenüber ist er immer noch ganz der beisser-bei mir fängts jetzt an zu bessern. ist irgendwie auch ein tolles gefühl. :love:

      was ich ganz seltsam finde ist- dass es beim reiten eigentlich besser geht als vom boden aus. gut auf dem pferd trau ich mir auch mehr zu. da werd ich nicht so schnell eingeschüchtert. aber wenn er aufeinmal provokativ gegen einem schlägt und einem immer wieder einquetscht und man ihn gar nicht mehr anbinden kann--da bekomm ich dann schon unheimlichen respekt.

      mich nimmt wunder was ihr davon hält: ich habe dann dem händler angerufen und gesagt, wie er sich so verhält. er wollte mir gar nicht glauben und behauptete dass ich ihn anlüge. er sagte auf rocky reiteten auch kinder und der würde keiner fliege was zu leid tun...also eines ist klar-ich habe nicht gelogen.
      aber wiso hat er sich dann so verändert?!
      und als ich ihn das erste mal sah hat er ja auch schon jeden gebissen. was mir damals sehr merkwürdig vorrkam: als sie ihn sattelten drehte er fast durch. und beim satteln habe ich immer noch so meine probleme. es ist nicht gurtenzwang(ich weiss nicht ob ihr das in deutschland auch so nennt) denn ist der sattel mal auf dem pferd-ist alles okey.
      mir will einfach nicht aus dem kopf wie die ihn dort behandelt haben. der händler selbst ist nämlich ca.70jahre alt. und er hat so helfer-aus poland kommen die. und die gehen einfach nicht so fein mit den pferden um. wie die ihn da gesattelt haben. ich hätte sie bald des besseren belehrt.
      meint ihr es könnte sein dass er beim vorherigen besitzer ganz brav war. aber beim händler so agressiv geworden ist?!

      ich glaube mit schären würde ich mich in lebensgefahr bringen. wobei am hals ist er nicht kitzlig-so wie am bauch.

      ich hoffe mir geht es bals besser dass ich ihn besuchen gehen kann-dann kann ich nochmals genau nachschauen.
      soodeli liebste grüsse aus der, nicht winterfeeling, schweiz!
      ein Pferd kann man sicherlich innerhalb weniger Tage zur Bestie machen, wenn man weiß wie ;)

      das mit dem Satteln kenn ich von meiner RB damals - die Besitzerin (mein alter) hatte sie von Fohlen an und hat sie immer mit Samtpfoten angefasst, aber beim Satteln ist sie fast gestorben - war das ding einmal oben konntest du mitn Gurt in der Luft wirbeln oder was weiß ich :rolleyes:

      Wenn man die vollständigen Brandzeichen identifiziert hat kann man die Abstammungspapiere anfordern und hat somit alle Daten - sprich der Verwandten und wer der Züchter ist und den Namen der damals angegeben wurde in Ungarn ;)
      also, zuerst: Ich kenne es auch als "Gurt- oder Sattelzwang", wenn sie sich aufregen, wenn der Sattel nur in die Nähe kommt.

      Meine führt sich nicht auf, aber wenn der Sattel zwickt, dann guckt sie unglücklich in Richtung Sattel und ich weiß, ich muss meinen Sattler mal wieder holen (was ich übrigens mind. 2x im Jahr machen muss, weil sie sich so verändert zw. Sommer und Winter)

      Ich denke auch, dass es bei cleveren, sensiblen Pferden nicht viel braucht, bis sie durchdrehen.

      Inzwischen, mit meinen eigenen Erfahrungen, würde ich dir dazu raten, dir Hilfe vom Boden aus zu suchen. Aber leider ist die schwierig zu finden :( Entweder sie wollen aus dem Pferd ein willenloses Etwas machen oder es hilft mal gar nichts.)
      Ein guter Tipp eines Stallkollegen: Wenn er zu nahe kommt mit dem Kopf (also nur der Ansatz zum Beissen, eher schon die Verletzung meines Raumes), dann mit den Fingern leicht in die Lippen zwicken.

      Auf schlagen reagieren alle Pferde irgendwie komisch, aber das Gesicht, wenn Cheffe "zurückbeisst", ist meist nicht von schlechten Eltern 8)

      Ansonsten hilft vermutlich nur Geduld und vor allem Konsequenz. IMMER alles konsequent ignorieren oder "bestrafen", was man nicht will und noch viel konsequenter alles loben, was man haben will.

      Zum Sattelzwang nochmal: Wenn du dir sicher bist, dass er passt, vielleicht wirklich mal Zeit nehmen zum Satteln und ein paar Tage nicht reiten, sondern nur Sattel hinbringen, loben wenn er brav ist (mit oder ohne Leckerlie), Sattel weg, Bodenarbeit.
      Und das sol lange, bis der Sattel nichts böses mehr ist.

      Ob es klappt: Keine Ahnung! Aber das würde ich versuchen.
      Danke für die Tipps. Ich glaub ich probiere einmal aus, ihn einfach immer wieder nur zu Satteln. Ich kann mir wiklich fast nicht vorstellen dass er Angst hat. Er ist soo ein rieesen schlitzohr-der will mich doch nur testen und verärgern.

      juhui..ich habe doch noch mehr fotos auf meinem laptop gefunden. da sieht man etwas.also beim ersten bild würde man die zahl sehen die angiebt das wievielte fohlen es ist-bin ich da richtig??ich glaube es ist eine 80 oder eine 30???

      das zweite bild, zeigt dann den Kuminat oder wie das auch immer heisst:ich würde auf SK tippen.
      Was sagt ihr??

      der Jahrgang ist ja klar 01.

      So und wie gehe ich nun vor??
      Dateien
      • DSC_0119 - Kopie.JPG

        (108,55 kB, 502 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1085.JPG

        (113,85 kB, 497 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      ich würde eher zu einer 30 tendieren, weil der untere Bogen nicht ganz abschließt - allerdings is dann im oberen Kreis was "ausgefüllt", woran och immer das liegt. aber ne 90 isses glaub ich och net.

      es gibt nun zwei möglichkeiten:

      du schreibst ne E-Mail an den Verband mit den beiden Fotos und am besten noch jeweils ein Foto von links und rechts und frontal vom kopf so das die in den papieren (die die alle gespeichert haben) erkennen können ob er zur 30 oder doch eher zur 80 passt.

      mllsz@lovasszervezetek.hu


      oder du machst das gleiche per Post zum passenden verband seines Komitates: Jásk-Nagykun-Szolnok

      Gál Ferenc - lótenyésztési felügyelő
      Böszörményi u. 68.
      4032 Debrecen


      nicht wundern, auch per Mail kann es manchmal einige tage ins land verstreichen lassen, weiß grad leider nicht wie lange Goofy warten musste - aber 2 wochen waren es auch nicht.
      Die Kosten für den Abstammungsnachweis (wenn du ihn denn ausgestellt haben willst) liegen glaub ich bei um die 40€ - in manchen fällen können die dir aber auch nur ne einfache pdf schicken wo du es dann lesen kannst, damit kannst du aber ansonsten nichts erreichen ausser das du seine abstammung kennst (wird aber nicht von der FN annerkannt)


      Viel Glück - wir drücken die Daumen =)
      Nunja, bei Goofy hats ja unter anderem so lange gedauert weil sie einfach gar nichts gefunden haben, leider...

      Kristzina is für gewöhnlich aber eh relativ flott muss ich sagen, schreib sie einfach mal an. Ich würd auch ein schönes Bild dazulegen wo er seitlich zu sehen ist, also der ganze Körper und ohne Bandagen oder so wegen Abzeichen!
      Das mit dem ganzen Körperbild habe ich leider verpasst. sie hat mir geantwortet-sie braucht eben noch ein bild von den beinen und so.
      ich war aber erstaunt so schnell von ihr zu hören. :thumbup:
      ich hoffe wirklich sie finden etwas raus..
      ich glaube ich wechsle jetzt dann mal zur ahnenforschung hinüber- oder was meint ihr?

      na ich denke schon, dass ich noch weiterhin immer wieder reinschaue. :rolleyes: